Auf Sie kommt's an!

Auf Sie kommt's an!
Ihr Backnanger Spitzenkandidat für den Kreistag und Europa

Werdegang

  • 2008

    Mittlere Reife

    an der Schickhardt-Realschule in Backnang
  • 2011

    Allgemeine Hochschulreife

    an der Eduard-Breuninger Schule in Backnang
  • 2011

    Eintritt in die Bundeswehr

    als Soldat auf Zeit (bis März 2017); heute tätig als Reservist
  • 2016

    Master of Science Wirtschafts- und Organisationswissenschaften

    an der Universität der Bundeswehr München
  • 2016

    Persönlicher Referent

    an der Sanitätsakademie der Bundeswehr München (bis März 2017)
  • 2018

    Wissenschaftlicher Mitarbeiter

    an der Sanitätsakademie der Bundeswehr sowie der Universität der Bundeswehr München (bis März 2019)
  • 2021

    Master of Theology in Katholischer Theologie

    an der Universität Luzern
  • 2021

    Organisator

    bei der Stadt Leipzig (bis November 2021)
  • 2021

    Parlamentsrat (Parlamentarischer Berater für Bildung, Sport und Bundeswehr, Stellvertretender Pressesprecher)

    bei der FDP/DVP-Fraktion im Landtag von Baden-Württemberg (bis heute)

Mit ganzem Herzen. Für Backnang. Für Rems-Murr.

Bildung

Jedes Kind hat ein Recht auf weltbeste Bildung und gleiche Chancen. Bildung ist auch ein Standortfaktor für die Wirtschaft in Backnang und im Rems-Murr-Kreis. Damit dieses Recht auch mit Leben gefüllt wird, möchte ich auf Kreisebene mit ganzer Kraft kämpfen: Für eine Stärkung unserer allgemeinbildenden Schulen sowie der dualen Ausbildung, beruflichen Schulen und beruflichen Gymnasien am Backnanger Berufsschulzentrum.

Europa

Als Europakandidat für den Rems-Murr-Kreis möchte ich die Themen Kommunal- und Europapolitik verbinden. Zu oft werden mit Entscheidungen auf EU-Ebene die Auswirkungen auf kommunaler Ebene nicht ausreichend mit beachtet.

Weiterhin möchte ich auf EU-Ebene auf das Thema Gleichwertigkeit beruflicher und akademischer Ausbildung aufmerksam machen. Denn ein Meister ist genauso viel wert wie ein Master! Hier klicken zum Europa-Wahlprogramm

Familie

Vom Anspruch auf Ganztagsbetreuung ab dem Jahr 2026, besten Bildungsangeboten im frühkindlichen Bereich wie Kita-Plätze, über Freizeit-, Sport- und Kulturangebote für alle Altersgruppen, dem Vereinswesen, Ehrenamt, Kirchen und vieles mehr: Gerade in diesem breiten Bereich möchte ich in Backnang und im Rems-Murr-Kreis gesellschaftliche Brücken bauen. Ein besonderes Anliegen ist mir der Kampf gegen Einsamkeit. 

Gesundheit

Wir alle sind auf eine hervorragende Gesundheitsversorgung in Backnang und im Rems-Murr-Kreis angewiesen. Doch dies sicherzustellen ist keine Selbstverständlichkeit. Wir müssen uns den Herausforderungen in Backnang - vom Fachkräftemangel bis hin zu strukturellen Fragen wie der Gesundheits- und Notfallversorgung - insbesondere auf Kreisebene stellen und gemeinsam im Dialog Lösungen suchen. 

Digitalisierung

Noch immer läuft der Glasfaserausbau in Backnang alles andere als rund. Dabei ist schnelles Internet ein bedeutender Faktor dafür, ob sich Unternehmen bei uns niederlassen. In Zeiten von Homeoffice ist Digitalisierung längst auch in unseren Haushalten in Backnang ein Thema. Wir müssen uns deshalb für eine ganzheitliche Digitalisierung und digitale Infrastruktur in Backnang einsetzen - und auf Kreisebene an einem Strang ziehen. 

Mobilität

Ein auf alle Bedürfnisse der Backnanger Bürgerinnen und Bürger abgestimmtes Mobilitätskonzept, das aber besonders auch den Menschen in den umliegenden Gemeinden und im gesamten Rems-Murr-Kreis nützt, ist sicherlich ein Kraftakt - und muss im Dialog geplant und gemeinsam umgesetzt werden. Denn egal ob Bus, S- bzw. Regiobahn, Fahrrad, Auto oder klassisch zu Fuß: Die unterschiedlichen Bedürfnisse folgen keinem politischen Zwang oder einer Ideologie.

Gründer

Gerade in Zeiten eines Handwerks- und allgemein Fachkräftemangels, brauchen wir kreative, fleißige und fachkundige Köpfe, die sich auch was trauen - und ein eigenes Unternehmen gründen. Es ist unsere kreispolitische Aufgabe, alles zu unternehmen, um Überbürokratie abzubauen und die Voraussetzungen zu schaffen, damit sich Gründerinnen und Gründer in Backnang und im Kreis wohlfühlen. Denn der Mittelstand gehört zu Backnang - ohne Wenn und Aber!

Meldungen und Presse

Juric in Regio TV zum Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung

Ganztagsschule trotz Lehrermangels: Podiumsdiskussion über den Rechtsanspruch ab 2026/27

Vor mehr als zwei Jahren hat der Bund beschlossen: Jedes Kind, das ab dem Schuljahr 2026/27 eingeschult wird, soll in der Grundschulzeit Anspruch auf einen Ganztagsplatz bekommen. Gleichzeitig kritisieren Bildungsverbände immer wieder, dass genau dort viele Lehrkräfte fehlen. Klappt das also überhaupt mit dem Anspruch auf die Ganztagsschule? In Remshalden gab es dazu eine Podiumsdiskussion mit Politik und Schulverantwortlichen, die vor allem Eltern interessiert hat, die berufsbedingt auf die Ganztagsbetreuung angewiesen sind.

Die große Frage: Wer gewährleistet die Pläne?, stellt ganz offen die Opposition, denn Lehrkräfte fehlen an allen Ecken und Enden. (Quelle: Regio TV)

Podiumsdiskussion Rechtsanspruch Ganztagsbetreuung – Beiträge Waiblinger Kreiszeitung / Stuttgarter Zeitung / Stuttgarter Nachrichten

Eine illustre Runde aus Politik und Praxis diskutiert in Remshalden über den Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung in Grundschulen. Es zeigt sich: Es gibt viele offene Fragen, und die Rahmenbedingungen stimmen nicht. […] Marc Juric […] sieht Probleme bei der Umsetzung. „Gerade im Grundschulbereich herrscht der größte Lehrermangel.“ (Stuttgarter Zeitung / Stuttgarter Nachrichten)

Bildung im Ausland - FDP will „nachsteuern“ - Beitrag Badische Neueste Nachrichten

„'Deshalb muss auch für Azubis der längere Aufenthalt möglich werden', verlangt Marc Juric, FDP-Europakandidat aus dem Rems-Murr-Kreis.
Außerdem plädiert er für eine Ausweitung der Zielländer und den einfacheren Zugang. So könnten sich Auszubildende nicht selbst bewerben,
'Studenten aber schon'. Wer die Attraktivität der dualen und schulischen Berufsausbildung steigern wolle, müsse gleiche Möglichkeiten wie im Hochschulbereich schaffen.

Kontakt